04.03.2021 Datenschutz in der Praxis

Was ist bei der Verarbeitung von Arbeitnehmerdaten aufgrund einer Einwilligung zu beachten?

§ 26 Abs. 2 BDSG legt ausdrücklich fest, dass die Einwilligung auch im Beschäftigtenverhältnis möglich ist. Aufgrund der im Beschäftigungsverhältnis bestehenden Abhängigkeit der beschäftigten Person sind an die Einwilligung dort jedoch besondere Anforderungen zu stellen und die Umstände, unter denen die Einwilligung erteilt worden ist, speziell zu berücksichtigen. Zudem ist die Freiwilligkeit einer Einwilligung nur schwer nachzuweisen.

mehr dazu »
25.02.2021 Datenschutz in der Praxis

Zulässigkeit anlassloser Mitarbeiterscreenings

Aufgrund der EU-Antiterror-Verordnungen und den darin enthaltenen Bereitstellungsverboten sehen sich viele Unternehmen dazu gezwungen, anlasslose Anti-Terror-Mitarbeiterscreenings durchzuführen und ihre Beschäftigten turnusmäßig mit den Namenslisten der entsprechenden Verordnungen abzugleichen. Doch ist dies rechtens?

mehr dazu »
04.02.2021 Urteil

Nicht jeder Schadensersatzanspruch ist gerechtfertigt

Gemäß Art. 82 Abs. 1 DSGVO hat jede Person, der wegen eines Verstoßes gegen die Datenschutz-Grundverordnung ein materieller oder immaterieller Schaden entstanden ist, Anspruch auf Schadensersatz gegen den Verantwortlichen oder gegen den Auftragsverarbeiter. Dies gilt aber nicht immer bei Bagatellschäden.

mehr dazu »

Neu aufgenommene Inhalte

Neu aufgenommen im Fachportal

08.02.2021 – Informieren Sie sich jetzt über neue Inhalte im Premiummodul Datenschutz im Gesundheitswesen. Lesen Sie hier die vollständige Updateübersicht nach. mehr dazu

Seminare Datenschutz